LS Stäfa

Das elegante Schiff auf dem Zürichsee

Planen Sie einen einmaligen Anlass? Ein Firmen-, Vereins- oder Familienfest mit Rundfahrt auf dem Zürichsee? Auf unserem LS Stäfa überraschen Sie Ihre Gäste in elegantem Ambiente.

Das LS Stäfa ist vielseitig einsetzbar und bietet dank der Rundum-Verglasung sowie der Dachterrasse einen einzigartigen Panoramablick.

Erleben Sie Ihren Anlass auf dem Wasser und geniessen Sie die faszinierende Umgebung. Ihre Route können Sie selber bestimmen, definieren Sie Ihre Anlegestelle, die Bestuhlungsmöglichkeiten und das notwendige Mobiliar.

Build Beautiful Websites

Kapazität

bis zu 120 Personen

Fläche

76m2 Innenraum
70m2 Sonnendeck

Buchungsanfrage

Mobiliar & Einrichtung

  • Küche mit Backofen/Steamer
  • 2 Kühlschränke
  • Buffet/Ablagefläche
  • Bodenheizung
  • Damen- & Herrentoilette


Optional

  • Bistro-Tische
  • Lounge

Technik

  • 86-Zoll 4K-Bildschirm mit einfacher Anbindung (Barco ClickShare) für alle Betriebssysteme Apple, Microsoft, Android sowie iOS
  • Multimediasystem (CD, USB, SD, Bluetooth), CD-DA, MP3, WAV und AAC Audioformate, DAB+/FM-Tuner
  • Handmikrofon und Bügelmikrofon über Funk (Kabellos)
  • Lautsprecher innen und aussen auf der Terrasse

Bestuhlung

Wählen Sie aus einer Vielzahl von Bestuhlungsmöglichkeiten. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit.


Anlegestellen

Fotos

Geschichte

1909

Bau des Schiffs in Holzbauweise in Uerikon am Zürichsee.

1909

1924

Johann Müller erwirbt und betreibt das Schiff als selbständiger Transportunternehmer privat. Erster Umbau des Schiffes im Ziegelhof in Schmerikon. 

1930

Das Schiff wird neu ausschliesslich für Kiestransporte eingesetzt.

1930

1955

In der Werft im Ziegelhof in Schmerikon wird das Schiff von einem Holz- zum Stahlschiff umgebaut. Anstelle des alten MWM-Dieselmotors der mit Glühkerzen betrieben wurde, ein moderner Schiffsdieselmotor von GM mit 6 Zylindern und elektrischem Anlasser und hydraulischem Wendegetriebe eingebaut. Der Stahlbau wurde in den Werkstätten der Schneider Stahlbau Jona gefertigt und in der eigenen Werft im Ziegelhof zusammengeschweisst. Dank dem Umbau zählte die Stäfa zu den schnelleren Schiffen auf dem Zürichsee.

bis 2000

Die LS Stäfa transportierte bis 1977 pro Fuhre über 200 Tonnen Kies und Sand vom Hurdnerfeld, dem Ziegelhof oder dem Kieswerk Grynau bis nach Zürich-Wollishofen, Stäfa und Wädenswil. Durch die Schliessung des Umschlagplatzes Zürich, in Folge Nichterneuerung des Arealmietvertrages durch die Stadt Zürich per Ende 1980, entfiel ein grosses Transportvolumen und die LS Stäfa fuhr ab 1978 hauptsächlich auf der Strecke Grynau – Stäfa.

bis 2000

2006

Die LS Stäfa erhält eine neue Aufgabe und wird vom Kies- und Sandtransporter zu einem modernen Eventschiff umgebaut, welches technisch und infrastrukturmässig den neuesten Vorschriften der Schiffsbauverordnung und der Binnenschifffahrtsgesetzgebung angepasst wird. Im September 2007 findet die Jungfernfahrt statt.

2019

Im Januar 2019 wurde die LS Stäfa aus dem Wasser gehoben und einer Totalsanierung unterzogen. Im April 2019 wurde das Schiff wieder eingewassert und erstrahlt in neuem Glanz.

2019